Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 2
Gosheim
Lokales

Auto stürzt 30 Meter in Tiefe

Warndreieck
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“.
Patrick Seeger/Archiv

Mahlstetten pz Die Folgen des unwetterartigen Wintereinbruchs hat ein 31-jähriger Audi-Fahrer am Sonntag gegen 15.40 Uhr schwer zu spüren bekommen. Der Mann war mit seinem Audi A6 und aufgezogenen Sommerreifen auf der Kreisstraße 5900 von Mühlheim kommend in Richtung Mahlstetten unterwegs.

Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn, nicht angepasster Geschwindigkeit und den für diese Witterungsverhältnisse nicht geeigneten Sommerreifen kam der Audi in einer Linkskurve ins Rutschen. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanken und schanzte über den dortigen Steilabgrund. Sage und schreibe fast 30 Meter stürzte der Audi A6 in die Tiefe.

Hierbei prallte der Wagen gegen mehrere Bäume und Sträucher bis er kurz vor dem Bachbett der Lippach zum Stillstand kam. „Wie durch ein Wunder“, so die Polizei, konnte sich der 31-jährige Autofahrer mit leichten Verletzungen aus seinem Fahrzeug befreien.

Die Bergung des Audis durch ein Abschleppunternehmen scheiterte am Sonntag trotz mehreren Versuchen und konnte erst am Montag mit einem Spezialkran ausgeführt werden. An dem Audi entstand nach Schätzungen der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Auto-stuerzt-30-Meter-in-Tiefe-_arid,10768802_toid,643.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.