Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 4
Ulm

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

Angeklagter schlägt sich im Gerichtssaal selbst krankenhausreif

Ein 48-jähriger Mann wird am Landgericht Ulm wegen versuchten Totschlags zu Haft verurteilt - Nach dem Richterspruch rastet er aus
Nach dem Urteilsspruch am Landgericht ist am Mittwoch ein 48-Jähriger ausgerastet.
Nach dem Urteilsspruch am Landgericht ist am Mittwoch ein 48-Jähriger ausgerastet.
dpa

Ulm sz Zu einem Eklat ist es am Mittwochvormittag im Schwurgerichtssaal des Ulmer Landgerichts gekommen, nachdem ein 48-jähriger Mann wegen versuchten Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden war. Mitten in der Urteilsbegründung brach der Angeklagte zunächst in Tränen aus und schlug danach mit aller Kraft mehrfach die Fäuste auf seinen Kopf und in sein Gesicht, als wolle er sich umbringen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Angeklagter-schlaegt-sich-im-Gerichtssaal-selbst-krankenhausreif-_arid,10552364_toid,351.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.