Schwäbische.de Schwäbische.de
Bedeckt 0
Tannhausen bei Ellwangen
Lokales

Akkordeongruppe entführt in die 70er

Zwei Kapellen und die Rope-Skipping-Gruppe des FC Röhlingen sorgen für Stimmung

Beim diesjährigen Jahreskonzert traten das Schul- und Jugendorchester und das Hauptorchester der Akkordeongruppe Tannhausen gemeinsam auf.
Beim diesjährigen Jahreskonzert traten das Schul- und Jugendorchester und das Hauptorchester der Akkordeongruppe Tannhausen gemeinsam auf.
Horst Blauhut

Tannhausen sz Melodien aus den 70er Jahren haben im Mittelpunkt des Jahreskonzerts der Akkordeongruppe Tannhausen gestanden. Das Rope-Skipping-Team des FC Röhlingen hat mit seinen Show-Einlagen maßgeblich zum Erfolg des Abends beigetragen.

Den musikalischen Auftakt bei dem Konzert setzte das von Jürgen Geiß geleitete Schüler- und Jugendorchester mit dem Stück „Villa Timecode“, das unter anderem auch Passagen des Altmeisters Johann Sebastian Bach enthält. Ganz nach dem Motto „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ bezauberten die Nachwuchsmusiker mit Melodien aus „Pippi Langstrumpf“ und danach mit dem Song „Age of Aquarius“ aus dem Hippie-Musical „Hair“. Danach begeisterte das Rope-Skipping-Team aus Röhlingen mit einer Kombination aus elektronischer Tanzmusik und Swing, gepaart mit Rope Skipping, die Gäste.

Die Gäste staunten auch nicht schlecht, als das seit 2011 von Andreas Wiedmann geleitete Hauptorchester mit seinen 20 Musikern eine Auswahl der größten Hits der britischen Pop- und Rockband Supertramp vortrug. Dieser Auftritt zeigte, was musikalisch und mit elektronischer Verstärkung aus einem Akkordeon herauszuholen ist. Nach diesem Auftakt und einer Pause spielten das Jugend- und Hauptorchester gemeinsam den Titel „Another brick in the wall“ der britischen Band Pink Floyd. Darauf folgte der zweite umjubelte Auftritt des Röhlinger Rope-Skipping-Wettkampfteams, das extra für diesen Abend mit „Gimme, Gimme, Gimme“ eine weitere Show einstudiert hatte.

In absoluter Topform präsentierte danach das Hauptorchester die Titelmelodie aus „Star Wars“ sowie ein dreiteiliges Medley aus dem Musical „Grease“. Immer wieder ein Ohrenschmaus sind die 1975 von Freddie Mercury komponierte „Bohemian Rhapsody“ sowie eine Auswahl von Liedern von Elton John wie „Sad Songs“, „Blue Eyes“ sowie „I’m still standing“. Danach folgte ein weiterer Klassiker der Rockmusik, das Stück „Music“ von John Miles.

Nach einem Riesenapplaus und den Dankesworten von Jürgen Geiß folgte als Zugabe der Hit „Y.M.C.A“ der Band Village People. Moderator des Abends war Jürgen Röttinger.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Akkordeongruppe-entfuehrt-in-die-70er-_arid,10783708_toid,301.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.