Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 3
Ulm

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Lokales

AfD verteidigt Özoguz-Plakat trotz Ermittlungen

Wahlplakat verstärkt Gauland-Äußerung - Straftatbestand der Verleumdung, der Beleidigung oder der Volksverhetzung kommen in Betracht
Das umstrittene Wahlplakat der Ulmer AfD.
Das umstrittene Wahlplakat der Ulmer AfD.
SPD

Ulm sz Der AfD-Kreisverband Ulm/Alb-Donau verteidigt trotz der Strafanzeige der Ulmer SPD und der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft die Wahlkampfäußerungen des AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland über eine „Entsorgung“ von Staatsministerin Aydan Özoguz. Auch sei das Wahlplakat der Ulmer AfD, auf dem erneut gefordert wird, die SPD-Politikerin zu „entsorgen“, inhaltlich richtig, sagte Eugen Ciresa, Kreisverbandsvorsitzender und Direktkandidat der AfD im Wahlkreis Ulm/Alb-Donau, am Montag im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ und fügte hinzu: „Über den Begriff ,entsorgen’ kann man sich streiten.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-AfD-verteidigt-Oezoguz-Plakat-trotz-Ermittlungen-_arid,10733903_toid,351.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.