Südfinder
Südfinder JOB
Südfinder AUTO
Südfinder IMMO
Südfinder TICKET
Südfinder HANDWERK
bodensee
Regio-TV
inserieren
abo
e-paper
Schwäbisch.Media

Ravensburg Stadtnachrichten

Stadtbücherei stellt auf Selbstbedienung um

Von März an scannen Besucher die entliehenen Medien selbst – Stadt investiert 70 000 Euro in neue Technik

Von Bernd Adler

RAVENSBURG / sz 20 Jahre nach Einführung des elektronischen Verbuchungssystems für Medien in der Ravensburger Stadtbücherei wird die dort eingesetzte Technik revolutioniert. Vom 20. März an, so der Plan, sollen die Besucher ihre entliehenen Bücher, DVDs oder CDs selbst scannen; lediglich bei der Rückgabe treffen sie vorübergehend noch auf menschliches Personal. Büchereileiterin Berthilde Scherer versichert aber, dass es zu Beginn Unterstützung durch ihre Mitarbeiterinnen geben wird.

Mit der RFID-Transpondertechnologie setzt die Stadtbücherei auf das modernste Verbuchungssystem, das derzeit am Markt ist. Auch die Bibliotheken in Friedrichshafen und Biberach nutzen es. Der Unterschied zur bisherigen Praxis: Nicht mehr eine Bibliotheksmitarbeiterin nimmt die Medien des Besuchers entgegen und scannt die darauf angebrachten Barcodes ab, sondern der Nutzer übernimmt diese Arbeit selbst – allerdings in stark vereinfachter Form. Denn bei den Selbstverbuchungsplätzen müssen nicht Medien einzeln abgescannt werden; vielmehr werden rund fünf Bücher gleichzeitig auf ein Feld gelegt und eingelesen. Ein Bildschirm zeigt die erfassten Titel an, der Kunde erhält einen Beleg, über den er die korrekte Erfassung kontrolliert. Das war’s.

Technisch funktioniert das System über eine Funkerkennung. Dazu haben die Mitarbeiter der Stadtbücherei bis dato 75 000 Medien mit entsprechenden Etiketten ausgestattet. Nach Auskunft der Stadt ist die eingesetzte Technik datensicher und es gibt keine gesundheitsgefährdende Strahlung.

50 000 Euro hat die Stadt in die Hardware für die neue Technik investiert, hinzu kommen 20 000 Euro für die Transponder-Etiketten. Als Grund für das Umsatteln auf die neue Technik nennt Büchereileiterin Berthilde Scherer das veraltete bisherige System sowie die laufend steigende Zahl an Entleihungen. Gegenüber 2001 ist die Zahl der Entleihungen in der Stadtbücherei um 100 000 gestiegen. Das führte vielfach zu Warteschlangen beim Verbuchen. Das neue System soll schneller und kundenfreundlicher sein.

Für die Mitarbeiter der Bibliothek bedeutet es in jedem Fall eine Entlastung. Arbeitsplätze werden dennoch keine abgebaut. Wie Berthilde Scherer berichtet, sollen verschiedene Angebote der Bücherei, für die bisher zu wenig Zeit war, im Gegenzug ausgebaut werden. Dazu gehören Klassenführungen, Angebote für Kindergärten sowie mehr Unterstützung für Schüler und Jugendliche bei Fragen rund um die Mediennutzung.

(Erschienen: 13.02.2012 10:45)

- Anzeige -
Ist dieser Artikel für Sie von Interesse?
4.0
4,0 / 5 (8 Stimmen )
- Anzeige -
Das Wetter in Ravensburg
WEBCAM: Ravensburg, Marienplatz
>>
Webcam
Vormittags
11 °
Nachmittags
11 °
Abends
4 °
Nachts
1 °
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
WG-Gesucht.de gibt Ihrer Region eine Stimme

Hier finden Sie Ihre WG in Ravensburg.

- Anzeige -
- Anzeige -
Facebook
Alle Facebook-Seiten von Schwäbische.de finden Sie hier


- Anzeige -