Südfinder
Südfinder JOB
Südfinder AUTO
Südfinder IMMO
Südfinder TICKET
Südfinder HANDWERK
bodensee
Regio-TV
inserieren
abo
e-paper
Schwäbisch.Media

Rund um Lindau

Ländle-Bus fährt stündlich nach Niederstaufen

Erreichbarkeit von Sigmarszeller Ortsteil mit österreichischem Personennahverkehr erheblich verbessert
Der Ländle-Bus der österreichischen Nachbern hält bislang nur am Lindaupark. Ab Dezember bindet der das vorarlberger Busunternehmen auch den Sigmarszeller Ortsteil Niederstaufen an.
Der Ländle-Bus der österreichischen Nachbern hält bislang nur am Lindaupark. Ab Dezember bindet der das vorarlberger Busunternehmen auch den Sigmarszeller Ortsteil Niederstaufen an. (Foto: Christian Flemming)

Von Maria Luise Stübner

Sigmarszell / sz Mitte Dezember, wenn der neue Fahrplan in Kraft tritt, ist der Sigmarszeller Ortsteil Niederstaufen an das Streckennetz des österreichischen Ländle-Busses angebunden. Im Stundentakt (5.59 bis 21.59 Uhr) können die Niederstaufener dann mit der Linie 19a nach Bregenz fahren, in Hörbranz oder Lochau nach Lindau umsteigen. Auch Samstage (ab 6.59 Uhr), Sonn- und Feiertage (ab 7.59 Uhr) sind abgedeckt.

Halten wird der Ländle-Bus am Niederstaufener Kindergarten. Dem Vertrag mit dem Gemeindeverband „Personennahverkehr Unteres Rheintal Landbus Unterland“ haben jetzt die Sigmarszeller Räte einhellig zugestimmt. Im Vorfeld hatte Bürgermeister Walter Matzner auf Anregung seines Vize Wolfgang Sutter die Chancen für eine Anbindung ausgelotet und die nun erfolgreich zu Ende gebrachten Verhandlungen geführt.

Die Bürgermeister der Vorarlberger Leiblachtalgemeinden als Träger des Ländle-Busses haben der deutsch-österreichischen Strecke ebenso ihren Segen erteilt wie das Landratsamt Lindau und die Regierung von Schwaben. Einvernehmen musste auch mit der Regionalbus Augsburg (RBA) erzielt werden, die für Niederstaufen die Konzession für den Öffentlichen Personennahverkehr besitzt. Was jetzt noch aussteht ist die Zusage der Regierung in Wien. „Eine Formsache“, wie Matzner anmerkte.

Der Arbeitskreis Verkehr der Dorferneuerung Niederstaufen wird die neue Verbindung intensiv bewerben, unter anderem mit Flugblättern. Schließlich eröffnen sich mit den Tickets des Verkehrsverbundes Vorarlberg, die für Bus und Bahn in ganz Vorarlberg gelten, zahlreiche Optionen. Sigmarszell lässt sich die Anbindung Niederstaufens 15 000 Euro pro Jahr kosten. Der Vertrag ist jährlich kündbar.

Der Gemeindechef und seine Räte hoffen, dass das Angebot gut angenommen wird. Für Niederstaufen, „bisher Stiefkind im ÖPNV“, sei das eine große Chance, sagte Matzner. Zum offiziellen Startschuss am 11. Dezember ist auch eine kleine Feier angesagt.

(Erschienen: 03.11.2011 17:40)

- Anzeige -
Ist dieser Artikel für Sie von Interesse?
5.0
5,0 / 5 (2 Stimmen )
- Anzeige -
Das Wetter in Lindau
Vormittags
11 °
Nachmittags
11 °
Abends
4 °
Nachts
1 °
- Anzeige -

Lindauer Bahnhof

Die Bahn AG legt die Entscheidung über den künftigen Standort des Bahnhofs in die Hände der Lindauer.

Bürger und verantwortliche diskutieren heftig, ob die Insel oder Reutin besser ist. Hier finden Sie alles zu diesem Thema.

mehr
- Anzeige -
Facebook
Alle Facebook-Seiten von Schwäbische.de finden Sie hier


- Anzeige -