Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 23
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Bayern

Mollath entzweit die Abgeordneten

CSU und FDP nennen Entscheidungen „vertretbar“, Opposition spricht von „Totalversagen“
Noch immer sind viele Fragen im Fall Mollath offen.
dpa

München sz Es ist, als ob die bayerischen Landtagsabgeordneten der Regierungskoalition und der Opposition in zwei verschiedenen Untersuchungsausschüssen dem Fall Gustl Mollath nachgegangen wären: Die überprüfbaren Entscheidungen von Justiz und Finanzbehörden seien „alle vertretbar“ gewesen, fasste der Ausschussvorsitzende Florian Herrmann (CSU) die Ergebnisse des Gremiums zusammen. Dagegen sprach die SPD-Abgeordnete Inge Aures von einem „Versagen auf der ganzen Linie“. Die Zeit von Justizministerin Beate Merk (CSU) sei „um“.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region/bayern_artikel,-Mollath-entzweit-die-Abgeordneten-_arid,5465480.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.