1
Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 24
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Baden-Württemberg

Landräte: Ärger über „Tipps zum Widerstand“

Handbuch des Staatsministeriums erklärt Flüchtlingshelfern, wie man sich einer Abschiebung widersetzen kann
In einer Broschüre gibt das Land Flüchtlingshelfern Tipps, wie man gegen eine Abschiebung vorgehen kann. Landkreistagspräsident
In einer Broschüre gibt das Land Flüchtlingshelfern Tipps, wie man gegen eine Abschiebung vorgehen kann. Landkreistagspräsident Joachim Walter (CDU) ist darüber verärgert.
dpa

Stuttgart sz Unter den Landräten im Südwesten regt sich Unmut über das Büchlein mit dem Titel „Willkommen!“, das vor gut einem Monat erschienen ist. Zu den vielen nützlichen Tipps, die hier vom Staatsministerium zusammengetragen wurden, gehört auch der, wie sich Flüchtlinge vor Gericht gegen eine Abschiebung wehren können. Und falls auch der Rechtsweg erfolglos bleibt, weist das Handbuch auf das Kirchenasyl hin. „Das ist schon ein starkes Stück“, urteilt Joachim Walter (CDU), Präsident des Landkreistags.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (1)
1
Beitrag melden

Das Ärgernis unserer Rentner. Minijobs der Rentner !!! Arbeiten ein lebenlang, aber für wenn ? Neben den vielen schlimmen Meldungen zu den Flüchtlingen und zur Flüchtlingspolitik hat eine andere Meldung meine Aufmerksamkeit erregt: "viele Rentner müssen noch arbeiten und sich mit Minijobs über Wasser halten, weil ihre Durchschnittsrente nur knapp über der Armutsrente liegt!" Ich frage mich wie kann dass in so einem reichen Land wie Deutschland sein? Und wie passt das mit den äußerst Großzügigen Leistungen für die hier ankommenden Flüchtlingen zusammen? Niemand darf und kann Ausschreitungen bei Flüchtlingsdemostrationen gutheißen. Aber das Bürger auf die Strasse gehen und Demonstrieren kann ich bei so einer verfehlten Politik schon verstehen. Man sollte die Bürger die ein Leben lang bis zur Rente gearbeitet haben und nun doch nur eine Rente erhalten die nur knapp über der Armutsgrenze liegt nicht als "Problembürger" oder noch schlimmer als "Pack" bezeichnen! mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Landraete-Aerger-ueber-Tipps-zum-Widerstand-_arid,10326665.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.