3
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 15
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Baden-Württemberg

Jede zweite Biogasanlage weist Mängel auf

Grobe Schäden bei jeder zehnten Prüfung – Schwerpunkt der Branche ist Oberschwaben
So kann es aussehen, wenn eine Biogasanlage havariert.
So kann es aussehen, wenn eine Biogasanlage havariert.
Archiv: Thomas Warnack

Ravensburg sz Biogasanlagen sind für viele Bauern in den vergangenen Jahren ein zusätzliches wirtschaftliches Standbein geworden – besonders in Oberschwaben. Nirgendwo im Südwesten werden mehr Pflanzen und Gülle vergärt als im Kreis Ravensburg, gefolgt von den Kreisen Biberach und Alb-Donau. Die Sicherheit der Anlagen lässt allerdings oft zu wünschen übrig: Jede zweite weist Mängel auf, jede zehnte sogar grobe Schäden. Das hält ein Bericht des Stuttgarter Umweltministeriums fest, der durch Daten des Regierungspräsidiums Tübingen ergänzt wird.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (3)
3
Beitrag melden

„Es wurden keine Stilllegungen verfügt“, bestätigte der Sprecher des Tübinger Regierungspräsidiums. Sicher auch deshalb, weil die Biogasanlagen wie z. B. in Sigmaringen Fernwärme für städtische und private Gebäude liefern. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Ein Punkt, der nicht erwähnt wird, sind die Pachtpreise, die die Betreiber von Biogasanlagen zu bezahlen bereit sind. Sie überbieten meist die übrigen Landwirte am Ort, die keine überhöhten Pachtpreise bezahlen können.

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Ursprünglich waren die Biogasanlegen vorgesehen um Abfälle in Energie zu verwandeln. Mittlerweile aber werden gezielt riesige Flächen in unserer Heimat in Mais Monokulturen verwandelt um zweifelhafte, subventionierte Energie zu erzeugen. Die Sicherheit wird politischen Interessen untergeordnet. Kontrollen finden fast keine statt. Geschmunzelt habe ich bei diesem Teil des Berichtes: #### Die Anlagen selbst laufen indes weiter. „Es wurden keine Stilllegungen verfügt“, bestätigte der Sprecher des Tübinger Regierungspräsidiums. „Die Mängel haben sich beseitigen lassen.“ Allerdings nicht immer: Als die Prüfer erneut zur Inspektion kamen, waren sieben Prozent der beanstandeten Mängel beim Explosionsschutz und acht Prozent bei den wasserrechtlichen Vorgaben immer noch nicht behoben. #### Warum gibt es da keine Konsequenzen, also die Stilllegung ? Bei der Gasprüfung am Wohnmobil wird ja auch konsequent kontrolliert und bei Mängeln durchgegriffen. Und da ist die Gefährdung wesentlich geringer. In Bayern wird mit dem Thema transparenter umgegangen. http://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/biogasunfaelle-report-100.html Wenn in BW die Havarien nicht zentral erfasst werden ziehe ich daraus mein Fazit dass das politisch nicht gewollt ist. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Jede-zweite-Biogasanlage-weist-Maengel-auf-_arid,10361567.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.