Schwäbische.de Schwäbische.de
Gewitter 21
Pfullendorf
Baden-Württemberg

Alno nimmt Produktion in Pfullendorf wieder auf

ALNO-Logo an einer Wand
Das ALNO-Logo in einem Schauraum des Küchenherstellers an einer Wand.
Felix Kästle/Archiv

Pfullendorf dpa Der insolvente Küchenhersteller Alno hat die Produktion an seinem Stammsitz in Pfullendorf nach drei Wochen Stillstand wieder aufgenommen.

Um den Rückstand aufzuholen, werde vorerst auch an Samstagen gearbeitet, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. In Enger (Nordrhein-Westfalen) und Coswig (Sachsen-Anhalt), wo Küchen der Marken Wellmann und Pino gebaut werden, soll die Produktion kommende Woche wieder anlaufen.

Nach jahrelangem Kampf gegen die finanzielle Misere hatte Alno am 12. Juli Insolvenz angemeldet. Die Unterbrechung der Produktion sei notwendig gewesen, um zunächst die Finanzierung des Geschäftsbetriebs sicherzustellen, hieß es. Alno darf sich in Eigenregie neu aufstellen. Im Unterschied zum klassischen Insolvenzverfahren musste das Unternehmen das Ruder nicht an einen Insolvenzverwalter abgeben. Das Gericht stellte Alno aber einen vorläufigen Sachwalter an die Seite.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-Alno-nimmt-Produktion-in-Pfullendorf-wieder-auf-_arid,10713116.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.