Schwäbische.de Schwäbische.de
Schneefall 1
Ulm
Baden-Württemberg

„Der hätte längst tot sein können“: Nachbarn ignorieren Rauchmelder

Rauchmelder regelmäßig warten
Ein Rauchmelder in einer Wohnung (Archiv)
Franz-Peter Tschauner/dpa

Ulm dpa/sz Piep, piep, piep: Etwa zwei Stunden fiepte ein Rauchmelder in einem Ulmer Mehrfamilienhaus, ohne dass es jemanden störte.

Was Nachbarn in den Morgenstunden des Sonntags zunächst als Wecker deuteten, entpuppte sich später als Rauchmelder in einer anderen Wohnung. Dort schlief derweil ein Betrunkener seinen Rausch aus.

Erst nach zwei Stunden alarmierte ein Anwohner schließlich die Feuerwehr. Diese brach die Tür auf und konnte den Mann unverletzt aus der verqualmten Wohnung befreien. Nach Polizeiangaben hatte ein defektes Küchengerät stark geraucht. „Der hätte längst tot sein können“, sagte ein Polizeisprecher über den Mann.

Feuerwehr im Südwesten in Zahlen

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-%E2%80%9EDer-haette-laengst-tot-sein-koennen%E2%80%9C-Nachbarn-ignorieren-Rauchmelder-_arid,10801871.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.