Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 18
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik

Pläne der Post stoßen auf Widerstand

Vorstand Ulrich Gerdes bringt Erhöhung des Briefportos auf 80 Cent ins Gespräch und erntet Kritik
Derzeit beträgt das Porto für einen Standardbrief 70 Cent.
Derzeit beträgt das Porto für einen Standardbrief 70 Cent.
dpa

Berlin sz Die Pläne der Deutschen Post für eine weitere Erhöhung des Briefportos auf 80 Cent stoßen auf erheblichen Widerspruch in der Politik. „Die Post hat keine überzeugende Begründung, schon wieder eine Porto-Erhöhung zu verlangen“, erklärte Klaus Barthel, SPD-Bundestagsabgeordneter und zudem Mitglied im Beirat der Bundesnetzagentur, die Portoerhöhungen genehmigen muss, am Donnerstag im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“. „Die Erhöhung auf 70 Cent zu Jahresbeginn ist bereits ein großer Sprung gewesen.“

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Plaene-der-Post-stossen-auf-Widerstand-_arid,10503359.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.