2
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 1
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik

Pfullendorf: Von der Leyen greift durch

Ministerin reagiert auf Bundeswehrskandal in Pfullendorf
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will, dass nach dem Skandal im Pfullendorfer Bundeswehr-Ausbildungszentrum die Probleme bei der Truppe schneller bekannt werden.
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will, dass nach dem Skandal im Pfullendorfer Bundeswehr-Ausbildungszentrum die Probleme bei der Truppe schneller bekannt werden.
dpa

Berlin ts/alm Im Skandal um sadistische und demütigende Rituale bei der Bundeswehr will Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) dem Ausbildungszentrum „Spezielle Operationen“ in Pfullendorf den „unbelasteten Neuanfang“ ermöglichen. „Die Verantwortlichen mussten ihre Posten räumen. Und wir haben auch strukturelle Änderungen an diesem Ausbildungsstandort vorgenommen“, sagte von der Leyen der „Schwäbischen Zeitung“. Die Vorkommnisse in der Staufer-Kaserne seien „nicht zu entschuldigen“, stellte sie klar.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Unserer Bundeswehr fehlen offensichtlich die Wehrpflichtigen. Die liessen sich nämlich früher, anders als mancher Zeit- oder Berufssoldat nicht alles gefallen, was manchen Vorgesetzten oder Kameraden so einfiel, wenn es Ihnen langweilig war. Durch die Wehrpflicht dürfte vermutlich auch der IQ der Truppe insgesamt etwas höher gewesen sein.

@1: Welche der in Pfullendorf angewandten illegalen entwürdigenden Praktiken hätte denn im Enstfall einen Sinn? Vielleicht sollten Sie erst mal nachdenken, bevor sind die Tastatur bedienen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Hoffentlich haben dann unsere Elitesoldaten das Beschwerdetelefon dabei, wenn sie mal in Feindeshände geraten. Damit sie sich dann da auch beschweren können. Manche noch so doofe Praktik hat im Ernstfall evtl doch seinen Sinn. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Pfullendorf-Von-der-Leyen-greift-durch-_arid,10616914.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.