4
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 6
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik Deutschland

Für die AfD gibt es den menschengemachten Klimawandel nicht

AfD
Fordert „die Hypothese vom menschengemachten Klimawandel aufzugeben“: Für die „Alternative für Deutschland“ gibt es weder eine Klimakrise noch eine gesundheitsschädigende Wirkung der erhöhten Stickoxi
Ralf Hirschberger

Berlin dpa Die AfD stellt sich beim Klimaschutz quer: Im Gegensatz zu allen Parteien, die aktuell im Bundestag vertreten sind, fordert sie, „die Hypothese vom menschengemachten Klimawandel aufzugeben“.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (4)
4
Beitrag melden

@1 und auch an alle, die gerne einfache Lösungen für komplexe Probleme hätten. Denken Sie mal kurz nach:

1970 gab es in China rund 400.000 Kraftfahrzeuge
1976 waren es bereits mehr als 1.000.000 Kraftfahrzeuge
1987 verfügte China über mehr als 4.000.000 Kraftfahrzeuge.
Heute verfügt China über mehr als 264.000.000 Kraffahrzeuge und jährlich werden dort rund 25.000.000 Fahrzeuge neu verkauft.

Damit kommt China auf etwa 200 Fahrzeuge pro 1000 Einwohner, in Deutschland sind es 664 Fahrzeuge pro 1000 Einwohner (Bestand am 01.01.2017 rund 62.600.000 KFz).

Wir sind uns also schon anhand obiger Zahlen sicherlich einig, dass heute mehr Dreck und CO2 vom Verkehr in weltweit in die Luft geblasen wird, als es 1980 der Fall war. Das soll nicht heißen, dass China schuld an der ganzen Misere ist. China ist nur das brutalste Beispiel für die Entwicklung in den vergangenwen Jahrzehnten. Eine ähnliche Entwicklung haben sämtliche Länder der Welt einschließlich der Schwellen- und Entwicklungsländer genommen, auch dort hat der Fahrzeugverkehr und Bestand an Fahrzeugen in den letzten 40/50 Jahren stark zugenommen.

Und jetzt versuchen Sie sich einfach mal vorzustellen, wie es um die Luftqualität und das Klima bestellt ist, wenn China und die anderen Länder in den nächsten Jahrzehnten den gleichen Motorisierungsgrad wie Deutschland erreichen.

Sprechen Sie - wenn Sie dann noch genügend saubere Luft zum Atmen kriegen - dann immer noch von der "erfundenen Klimalüge"?

mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

@1:dann würde es mich interessieren, warum weltweit die Gletscher schmelzen. Wohl ein eindeutiges Indiz für einen Klimawandel. Zu 2: Vollkommen richtig, was hier beschrieben wird. Dem möchte ich noch hinzufügen: mit der Bahn kommt man mit 250€ auch nicht weit. Und mit dem Auto allein durch die Gegend fahren ist in vielen Fällen oftmals auch noch günstiger als mit den öffentlichen Nahverkehrsmittel. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Zum Klimawandel an dem ja permanent nur die vielen PKW laut Politik schuld sind sollte sich jeder mal mit diesen Berichten etwas Klarheit verschaffen! “CO2-Ausstoss Schifffahrt – das schmutzigste Gewerbe der Welt“ dazu kam kürzlich ein Bericht im TV. Als Beispiel: Kreuzfahrten sind sehr beliebt und heutzutage für jeden erschwinglich geworden. Was solche Kreuzfahrtdampfer an Abgasen und sonstigen Müll auf ihren schwimmenden Kähnen in die Umwelt pusten und an Müll in die Gewässer entsorgen in denen sie schwimmen, darüber wird nicht berichtet. Um zur Arbeit zu kommen oder zur Versorgung, sind KFZ notwendig! Urlaub kann auch auf dem Land gemacht werden, wo entstandener Müll entsorgt werden kann und nicht einfach irgendwo abgeklappt wird. Auch Flüge sollten zum Schutz für die Umwelt stärker besteuert werden, insbesondere das Flugbenzin. Es darf nicht sein das überall der Bürger wegen Umweltschutz belastet wird, aber eine Flugreise all inklusiv ist für 1 Woche ab 250€ zu bekommen. Bei den Benzinpreisen in DE kommt man mit dem PKW nicht weit mit 250€, deshalb animiert es die Bürger zu fliegen oder auf ein Schiff zu buchen, weil es so billig angeboten wird. Was den Umweltschutz betrifft finde ich es sinnvoll klar zu trennen, was ein Muss zum Leben ist oder nur der reine Spaßfaktor bzw. mit dem die großen Konzerne viel Geld verdienen und unsere Umwelt tatsächlich unkontrolliert mit politischem Freifahrtschein verschmutzen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

In Zeiten der Klimaerwährmung (vom Menschen verursacht) muss man doch fragen, warum sind die Blüten der Obstbäume erfrohren im Frühjahr 2017?
Die Klimalüge wurde erfunden 1980 und zum Geschäftsmodell erklärt. Stichwort zur Suche lautet, die Geburt der Klimalüge bzw. die Geburt der Klimaerwährmung.
Wir haben schon wieder eine Woche am Stück kaltes Mistwetter. Jedes Forum lamentiert über einen kalten verregneten Sommer. Vor allem dubiose Meteorologen, die sensationsgeil technische Geräte zum Wetter anpreisen, Heizungen, Dämmungen, Klimaanlagen. Alles klar? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Fuer-die-AfD-gibt-es-den-menschengemachten-Klimawandel-nicht-_arid,10729927.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.