21
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 19
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik

Für Merkel läuft es gut

Kommentar sz Koalitionsverhandlungen sind wie Tarifverhandlungen. Am Ende wird es einen Kompromiss geben, mit dem die beteiligten Parteien leben beziehungsweise regieren können. Es kann auch sein, dass ein Wahlergebnis Menschen an einen Tisch zwingt, die mit ihrem jeweiligen Gegenüber eigentlich keine Partnerschaft eingehen wollen. Leidenschaft ist dann fehl am Platze, eher unsentimentale Nüchternheit gefragt.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (21)
21
Beitrag melden

Läuft gut für Merkel??? Wie Focus-online gerade meldet musste Angela Merkel bei ihrem heutigen Wahlkampfauftritt in Annaberg-Buchholz in Sachsen von der Polizei geschützt werden. Wie die Tage vorher wurde sie massiv beschimpft und mit einem ohrenbetäubenden Pfeifkonzert empfangen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
20
Beitrag melden

Nach Gelnhausen (14.8.) und Bremen (15.8.) wurde Merkels Wahlkampfauftritt nun auch gestern (16.8.) in Heilbronn zum totalen Fiasko. Minutenlange Pfeifkonzerte und "Merkel hau ab"- Rufe als Merkel die Bühne in der Innenstadt betritt. VIDEOS dazu sind auf den entsprechenden Plattformen zu finden. Ja Herr Groth, es läuft richtig gut für Merkel.... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
19
Beitrag melden

Kommentar 18 ist immerhin witzig ! Vielleicht ist sogar was wahres dran .

Ich ( 44 ( kein BILD - Leser )), gebe jetzt mal eine klare Wahlempfehlung ab !

Wählt: .... ( Irgendeine Partei )
Alle gegenwärtigen Nichtwähler sollen wählen gehen . Eine Wahlbeteiligung von 99,999987 % ist machbar .
Generell wäre ich für eine Wahlpflicht , wie anderswo auch .
Machbar wäre aber auch ein Wahlabo , mit Werkseinstellung . Da Deutschland säkular ist , empfehle ich als Werkseinstellung die SPD . Jeder neugeborene Deutsche und rübergemachte wählt automatisch immer die SPD , bis zum ersten Wahltermin . Dann kann man wählen was man möchte , und dies wird dann anonym als neues Wahlabo gespeichert . Wählt man die CDU , und geht 4 Jahre später nicht zur Wahl , hat man automatisch wieder die CDU gewählt . Nur wenn man eine andere Partei wählen möchte , braucht man zur Urne schreiten .
Selbstverständlich würde dies für alle Parteien gelten , wie die MLPD , Bündnis 1890 / Die Grünen , FDP ...usw. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
18
Beitrag melden

Fairerweise sollte Frau Merkel den Flüchtlingen bereits jetzt "klaren Wein einschenken", dass Sie mal von Altersarmut bedroht sein werden, wenn sie nicht rechtzeitig mit privater Vorsorge vorbeugen.

Oder gilt das nur für die Arbeitnehmer? mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
17
Beitrag melden

Für alle wir sind das Volk Krakeler und andere Gscheidles. Das Volk ist auch der Täter, das Tätervolk erwähnt in Artikel 20 Absatz 2 Satz 1 wählt nämlich selber. Beweis Grundgesesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949:
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) 1Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. 2Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Viele haben erkannt, dass die gewählten besonderen Organe gem. Artikel 20 Absatz 2 Satz 2 (Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung) sich nicht an das Grundgesetz Artikel 20 Absatz 3 in Verbindung mit Artikel 1 Absatz 3 sowie Arttikel 19 Absatz 1 und 2 und Artikel 79 Absatz 3 halten. Alternativlos wählt man dann Mutti, die morgen alles besser macht, ehrlich. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
16
Beitrag melden

Egal welchen Kommentar man liest oder sich im persönlichen Umfeld umhört.Der Großteil der Bevölkerung ist mit Kanzlerin unzufrieden.Um so mehr wundere ich mich woher die guten Umfrageergebnisse herkommen und im Herbst sie wieder als Wahlsiegerin triumphieren wird.Zumindest das wird SIE schaffen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
15
Beitrag melden

"Wir schaffen das", hat sie einmal gesagt. Zumindest hat sie es geschafft, dass die Flüchtlingsausgaben mit 35 Milliarden in 2016 inzwischen um das 10-fache über den Ausgaben zur Erhaltung der Autobahnen und Bundesstrassen (3 Mrd) liegen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.... mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
14
Beitrag melden

Merkel und Ihre Telekoleg-Politik.

Bei Ihr ist nichts geregelt.
Das die Diesel künftig weniger schädliche Abgase erzeugen ist noch nicht sicher.
Das die Autobahn-Maut dem Sterzahler zusätzlich zur Kasse bittet ist sicher.
Auch Ihre unkontrollierte Zuwanderungspolitik hat sie bis heute "nicht geschafft".
Das Problem der Altersarmut nimmt zu. Den schließlich bezahlen alle Politiker keine Rentenversicherungsbeiträge.

Sie fährt mit Ihrer Politik unser Land an die Wand !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
13
Beitrag melden

Gedanken zu “Merkel goes YouTube”.
Was für eine demokratie, die nur eine Partei medial fördert.
Wann werden unsere Staatsmedien die gleiche Plattform auch allen anderen Parteien bieten ?

Diese vier Pappkameraden haben keinerlei Ahnung von der Materie.

Ob Ukraine,Syrien,Lybien,Griechenland Desaster,Bankenrettung,Target2,Flüchtlingsirrsinn,NSA,Rammstein,Tiefststand der Beziehungen mit Russland und den Usa.Geschäfte mit Diktatoren und Terroristenunterstützer Saudie Arabiens und der Türkei.

Die Hippen You tuber,sind sicherlich allesamt „Promiexperten“,wissen auch wo die besten Partys stattfinden.

Aber das denen nicht klar wird das sie nur benutzt werden um gerade ihre Generation und alle Nachfolgenden,in die Katastrophe zu treiben ist nicht zu fassen.

Sorry aber das alte Sprichwort das ich einst total gehasst habe,es trifft leider zu.

Der Generation Party & Fun geht es einfach noch zu gut….
mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
12
Beitrag melden

Merkel fährt dieses Land und die Bürger gegen die Wand.
Und das nur um Ihre Elite noch reicher zu machen.

Thema Altersarmut:
Warum müssen alle Politiker, Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und Ärzte nicht in die Rentenkasse einbezahlen ?
Frau Merkel hat bis heute noch nicht einen Cent in unsere Rentenkasse bezahlt.
Aber die Altersarmut wird Sie nicht treffen.
Sie wird eine Alterspension, von über 200 000,00 Euro im Jahr aus unserer Staatskasse beziehen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Fuer-Merkel-laeuft-es-gut-_arid,10720572.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.