Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 1
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik

Europa-Forscher: „Prinzip der Einstimmigkeit einschränken“

Historiker Manuel Müller erklärt, warum ein zu breiter Konsens schädlich für Europa ist

Manuel Müller
Manuel Müller
oh

Ravensburg ume Die Europäische Union regelt vom Glühbirnenverbot bis zum Mobilfunk-Auslandstarif viele Aspekte des Alltagslebens – nach Ansicht mancher Bürger sind es zu viele. Wenn aber in Mitgliedstaaten wie Polen oder Ungarn rechtsstaatliche Prinzipien aufgegeben werden, scheint die EU machtlos. Warum das so ist, erklärt der Berliner Historiker Manuel Müller, der einen Blog zu europapolitischen Themen betreibt, im Gespräch mit Ulrich Mendelin.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Europa-Forscher-Prinzip-der-Einstimmigkeit-einschraenken-_arid,10736536.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.