Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 27
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik

Die braune Ecke der Kaserne

Die Bundeswehr ist seit Jahrzehnten vom Problem Rechtsextremismus betroffen – MAD prüft 280 Verdachtsfälle
Im Aufenthaltsraum des Jägerbataillons in Illkirch hängt eine Maschinenpistole MP 40 an der Wand. Dort war Oberleutnant Franco A. stationiert.
Im Aufenthaltsraum des Jägerbataillons in Illkirch hängt eine Maschinenpistole MP 40 an der Wand. Dort war Oberleutnant Franco A. stationiert.
dpa

Ravensburg sz Der Fall des terrorverdächtigen Oberleutnants Franco A. wirft ein Schlaglicht auf ein altes Problem der Bundeswehr: Fremdenfeindliche Hetzer, militante Antisemiten und rechte Extremisten in Uniform, die gegen die militärische Treuepflicht verstoßen. Sie verlangt von den Soldaten, für die freiheitlich demokratischen Werte Deutschlands einzutreten. Wie verbreitet ist aber rechtes Gedankengut bei der Truppe? Statistiken der sogenannten „meldepflichtigen Ereignisse“ zeigen, dass die Zahl der Delikte seit der Abschaffung der Wehrpflicht annähernd konstant geblieben ist.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Die-braune-Ecke-der-Kaserne-_arid,10661556.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.