2
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 2
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik

Deutsche Urlauber meiden die Türkei

Urlaub in der Türkei - ja oder nein?
Einige in Deutschland fragen sich: In diesem Jahr Urlaub machen in der Türkei - ja oder nein?
Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin jfa Sommer, Sonnenschein, Schirmchendrinks: Für viele geht es in den kommenden Tagen und Wochen in den Sommerurlaub. Lange Zeit war die Türkei eines der beliebtesten Reiseziele. Doch die Ereignisse der vergangenen Tage haben bei der Bundesregierung zum Umdenken geführt. Mit der Inhaftierung des Menschenrechtlers Peter Steudtner wurde eine Grenze überschritten - erneut.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (2)
2
Beitrag melden

Aus meiner Sicht haben wir zunehmend einen antitürkischen Rassismus übelster Prägung. Die Politik Erdogans passt uns nicht. Einverstanden ! Aber die Türken als Volk sind nicht Erdogan. Und wer bei seiner Reise sich nach den Verhältnissen im Land hält, hat nichts zu befürchten. Eine Reisewarnung, wie jetzt ausgesprochen ist nicht nachvollziehbar. Aussenminister Gabriel will mir als Bürger erklären, ich sei als Deutscher in der Türkei gefährdet, weil ich Deutscher bin. Gabriel kann mir nicht belegen, dass ich in konkreter Gefahr bin, wenn ich mich als Urlauber und nicht als Provokateur aufführe. Wer pauschal vor einem Volk warnt, den will und muss ich an die Geschichte erinnern. Es hiess "Kauft nicht ...! Genau so handelt der Minister. Er will uns Angst machen, damit wir die Angebote eines anderen Landes ablehnen. Selbst Wahlkampf erlaubt kein feiges Handeln zu Lasten des Volkes. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Wenn es nach Merkel gegangen wäre, wäre die Türkei heute womöglich schon EU-Mitglied und könnte nicht mehr hinausgeworfen werden, selbst wenn sie die Todesstrafe einführen würde.

In der Türkei-Politik muss Frau Merkel erkennen, dass sie einen Fehler macht.
Auch Angela Merkel dürfte angesichts der aktuellen Türkei-Politik bereuen, dass sie freiwillig darauf verzichtete, in die Regierungsmannschaft zu gehen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/inland_artikel,-Deutsche-Urlauber-meiden-die-Tuerkei-_arid,10705732.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.