Schwäbische.de Schwäbische.de
Regenschauer 18
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik Welt

Ungarn igelt sich ein

Flüchtlinge sitzen an der Grenze fest – Humanitäre Katastrophe in Serbien befürchtet
Sie kommen nicht mehr weiter: Ein Flüchtling an der serbisch-ungarischen Grenze.
Sie kommen nicht mehr weiter: Ein Flüchtling an der serbisch-ungarischen Grenze.
dpa

Wien sz Ungarn hat die Grenze zu Serbien geschlossen und mit einem Eisenzaun abgeriegelt. Am Dienstag kündigte die Regierung Orbán an, auch zum EU-Nachbarn Rumänien einen Zaun zu bauen. Außenminister Péter Szijjártó sagte in Budapest, man werde „in absehbarer Zeit“ entlang der fast 500 Kilometer langen Grenze zu Rumänien ebenfalls einen Zaun errichten. Ungarn ist Mitglied des Schengenraums, Rumänien noch nicht.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/ausland_artikel,-Ungarn-igelt-sich-ein-_arid,10305499.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.