Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 21
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik Welt

Juncker zieht die Fäden in Flüchtlingskrise


Keine Woche ohne Flüchtlingskrise: Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will das dringendste Problem der EU lösen.
Keine Woche ohne Flüchtlingskrise: Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will das dringendste Problem der EU lösen.
dpa

Brüssel sz In Brüssel vergeht keine Woche mehr ohne Sondertreffen zur Flüchtlingskrise. Doch der Minigipfel kommenden Sonntag, wo sich die Regierungschefs der Hauptaufnahmeländer Deutschland und Österreich mit denen der Durchreiseländer Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Ungarn, Rumänien und Slowenien sowie der Nicht-EU-Mitglieder Serbien und Mazedonien treffen, fällt aus dem Rahmen. Denn geladen hat nicht der dafür zuständige Ratspräsident Donald Tusk, sondern Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/ausland_artikel,-Juncker-zieht-die-Faeden-in-Fluechtlingskrise-_arid,10328006.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.