1
Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 1
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Politik Welt

Deutschland als Krisenmanager mehr gefordert denn je

Sicherheitsexperten nennen die wichtigsten außenpolitischen Aufgaben der neuen Bundesregierung
Gräber der gefallenen Separatistenkämpfer in der ostukrainischen Metropole Donezk. Deutschland ist weiterhin als Vermittler bei der Suche nach einer Friedenslösung für Ukraine gefragt.
Gräber der gefallenen Separatistenkämpfer in der ostukrainischen Metropole Donezk. Deutschland ist weiterhin als Vermittler bei der Suche nach einer Friedenslösung für Ukraine gefragt.
afp

Ravensburg sz Der große Kurswechsel in der deutschen Sicherheitspolitik lässt sich auf den Tag genau festmachen: 31. Januar 2014. Im Hotel „Bayerischer Hof“ ruft der damalige Bundespräsident Joachim Gauck zur Eröffnung der Münchner Sicherheitskonferenz sein Land dazu auf, die außenpolitische Zurückhaltung aufzugeben. „Wir können nicht hoffen, verschont zu bleiben von den Konflikten dieser Welt. Aber wenn wir uns an deren Lösung beteiligen, können wir die Zukunft zumindest mitgestalten“, beschwört Gauck und stellt seine Kernforderung: Die Bundesrepublik solle sich „entschiedener und substanzieller einbringen“.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (1)
1
Beitrag melden

Deutschland ist kein Vermittler. Deutschland ist Partei von Anfang an. Man denke da nur an die OSZE Beobachter aus Deutschland die unter falscher Agenda in der Ostukraine zum Spionieren unterwegs waren.
Und man muß sich nur in Erinnerung rufen wie deutsche Politiker auf dem Maidan Radikalen begeistert die Hände schüttelten und Grüne die inbrünstig antirussische Lieder mitsangen. Da sollen zum Anlaß dann auch Tränen der Empathie geflossen sein.
Nach dem Odessa Massaker war aus grünen Mündern dann nichts weiter zu hören. Herr Elmar Brock CDU,Frau Beck und Frau Rebecca Harms Grüne waren und sind mit die schrillsten Verkünder ukrainischer Geschichtsverfälschung in Deutschland.
Und Herr Gauck und Herr Ischinger aus Deutschland haben mitgezündelt im Ukraine-Konflikt. Neben Frau Victoria Nuland USA sind sie mit die schlimmsten landesfremden Provokateure zum Ukraine-Drama.

Bei allen anderen Konflikten der Welt steht Frau Merkel fest zu ihrem Versprechen das sie mal Präsident Bush zum Irakkrieg gab. Sie legitimierte mit ihrer Aussage jeden Krieg der USA Zitat ""Verantwortliche politische Führung darf niemals den wirklichen Frieden der Zukunft gegen den trügerischen Frieden der Gegenwart eintauschen." Mit anderen Worten: Verwandeln wir den falschen Frieden, der uns derzeit plagt, durch Krieg in einen echten. Was immer der Unterschied sein mag."

"Der ungerechteste Friede ist immer noch besser als der gerechteste Krieg. Marcus Tullius Cicero" ca 100 vor Christus. Das wußte der Mann schon vor langer Zeit. Frau Merkel ist weit hinter diese Erkenntnis zurückgefallen. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/politik/ausland_artikel,-Deutschland-als-Krisenmanager-mehr-gefordert-denn-je-_arid,10744211.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.