6
Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 10
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Aus aller Welt

Alkohol und Joint: Arbeiter legen Fließband lahm

BMW
Produktion bei BMW: Nicht immer läuft sie so reibungslos wie hier.
Armin Weigel/Archiv

München dpa Völlig betrunken und bekifft haben zwei Arbeiter die Produktion des BMW-Werks in München lahmgelegt. Die beiden Männer hatten nach BMW-Angaben reichlich Alkohol getrunken und zudem einen Joint mit einer synthetischen Kräutermischung geraucht.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (6)
6
Beitrag melden

Zu 4 : Immerhin hat der Papst vor Franziskus , also Papst Benedikt der sechtzehnste , eine vorbildliche Handlung für alle gläubigen Christen getan .
Er ist vom erhabensten aller Ämter zurückgetreten , weil er sich den Anforderungen nicht mehr gewachsen fühlte . Auf Papst wird er in diesem Leben sicher kein Comeback mehr feiern , als Papst B16 ist er also gestorben . Heruntergebrochen auf mein kleines , überschaubares da sein heißt dies : Ich muss , wenn ich dereinst alt bin , nicht täglich 2 Stunden in Sturm und Hagelschlag unter Altersschmerzen
, festgeklammert an meinem Rollator , die 300 Meter zum nächsten Discounter
zurücklegen , um da vegane Wurst zu kaufen .
Ich darf also ohne Gewissensbisse im Alter per Suizid ins Jenseits emeritieren , wenn ich dies für angebracht halte ,ohne dass meine Seele Schaden nimmt .
Papst JP2 hatte noch das Gegenteil verbildlicht , er klammerte sich bis zuletzt an seinen Christusstab .Durchhalten bis zum Schluss .
Für mich ist Papst B16 ein Jahrtausendpapst , und im Alter werde ich mich an Ihn erinnern . mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
5
Beitrag melden

Ich frage mich, wieso keine anderen für die armen Arbeiter eingesprungen sind ? Um die bedauernswerten Opfer hätte sich ja eigentlich der Werks-Sanitätsdienst kümmern müssen , dieweil 2 Leute aus der Chefetage die Tätigkeit der beiden übernehmen . Wenn am ALDI eine Kasse zu besetzen ist , kommt der Chef daselbst hin. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
4
Beitrag melden

zu 2 : Aah, ein Kenner der Materie . Das Wort ODER verräts !

Betrunken oder bekifft . Nein, Niemals . Man kann ja den konservativen Maßbier-lupfern ewig predigen , dass noch nie jemand am Kiffen verendet ist , am saufen aber schon Millionen . In den USA ist maßvolles den Geist auf Trab bringen via Cannabis erlaubt .Da gibt es auch BMW -Werke .Irgendwann steht da auch , in den USA , das BMW - Headquarter .

...und ja , ich vermisse religiöse Führung aus dem Vatikan-Headquarter , die auch die Realität miteinbeziehen .

Hier schon ein Ausschnitt der Papstrede zu Weihnachten 2017 .

...weniger Konsum ...mehr miteinander ....offen sein für neues ... die Schöpfung Gottes bewahren ... usw . Und ,wer hält sich dran , bzw . wen inspiriert dies ?
Da glaube ich doch eher an die Industrie 4.0. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
3
Beitrag melden

Während der Spätschicht hat keiner gemerkt, dass bei den beiden Kolllegen etwas nicht stimmt? Kaum vorstellbar!

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
2
Beitrag melden

Sind sie auch betrunken oder bekifft, Kommentator 1?

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!
1
Beitrag melden

Was kann man dazu schreiben ?
Na , zuerst mal dass, was man vom Papst zu Weihnachten erwartet . Was wird er schon sagen ,der Papst .Zu Weihnachten .

+++Ungeheuerlichkeit . Diese beiden Arbeiter müssen abgemahnt werden , oder sogar entlassen .Hoffentlich müssen Sie nicht für den entstandenen Schaden aufkommen .Betrunken bei der Arbeit !!! Unfassbar !!

Und jetzt : Diese lebensgefährlichen flavorisierten Chemie-Kräuter-Beutel sind absurd . Wann erfolgt endlich die Cannabis -Freigabe? Wenn man Kinder hat , wünscht man sich dies. Besser die Teens probieren einen Öko-Cannabis-Joint , als so ein Dreckszeug . mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/panorama/panorama-aktuell_artikel,-Alkohol-und-Joint-Arbeiter-legen-Fliessband-lahm-_arid,10635025.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.