Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 23
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Kultur

Nach dem Papst kommt die kleine Viktoria

Kinder verbringen im Kloster Beuron einen Tag mit der Königin der Instrumente: der Orgel

Die kleine Viktoria aus Balingen spielt auf der St.-Martins-Orgel in der Abteikirche von Beuron, während Pater Landelin ihr die
Die kleine Viktoria aus Balingen spielt auf der St.-Martins-Orgel in der Abteikirche von Beuron, während Pater Landelin ihr die Noten hält.
Roland Rasemann

Beuron sz Viktoria ist für ihre sechs Jahre erstaunlich cool. Wie neun andere Kinder soll sie gleich an der großen St.-Martins-Orgel spielen, zum Abschlusskonzert des Kinderorgeltags im Kloster Beuron. Die Abteikirche ist gut gefüllt. Ihre Noten, zwei auf Miniformat gefaltete Zettel mit einer Gavotte von Purcell, knetet sie in den Händen. Dass sie als siebte drankommt, direkt nachdem Pater Landelin zum zweiten Mal spielen wird, ist ihr nicht mehr klar. „Und nach dem Papst komm’ gleich ich?“ fragt das Mädchen deshalb noch mal nach und klettert beherzt auf die Orgelbank, lässt sich von Pater Landelin die Register ziehen, spielt souverän die Gavotte und erntet viel Beifall. Wie alle anderen auch, die sich getraut haben, ihre Stückchen zu präsentieren. Mal eine Sonatine, mal das Largo, mal der Flohwalzer und sogar eine kleine Eigenkomposition.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/panorama/kultur_artikel,-Nach-dem-Papst-kommt-die-kleine-Viktoria-_arid,10076099.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.