1
Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 9
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Aus aller Welt

Was hinter der „Wegeheld-App“ steckt

Heinrich Strößenreuther entwickelte das Programm, mit dem Falschparker gemeldet werden können

Heinrich Strößenreuther kämpft für die Radfahrer.
Heinrich Strößenreuther kämpft für die Radfahrer.
Michael Scheyer

Berlin sz Heinrich Strößenreuthers „Wegeheld-App“ – ein Programm, mit dem Radfahrer über ein Mobilfunkgerät Falschparker melden können – ist einer größeren Öffentlichkeit als „Denunzianten-App“ oder „Petzer-App“ bekannt geworden. Doch hinter dem Smartphoneprogramm steckt mehr, als im ersten Moment ersichtlich ist. Tatsächlich ist die Wegeheld-App nun für den mit 10 000 Euro dotierten „Deutschen Engagementpreis“ nominiert worden. Im Gespräch mit Michael Scheyer erklärt der 46-Jährige, der selbst kein Auto besitzt, warum.

Ihr Kommentar zum Thema
Kommentare (1)
1
Beitrag melden

Ich fuhr gestern morgen durch Lindau, da kam mir eine Gruppe von Radfahrern in einer Einbahnstraße entgegen. Radfahrer halten sich an keinerlei Verkehrsregeln, wenn man sie anspricht, wird man auf das übelste beschimpft. Diese Verkehrsroudies können nur gestoppt werden, wenn es endlich eine Kennzeichenpflicht auch für Radfahrer gibt. mehr

Bitte geben Sie den Grund der Meldung ein:

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein!

 
URL: http://www.schwaebische.de/panorama/aus-aller-welt_artikel,-Was-hinter-der-Wegeheld-App-steckt-_arid,10075852.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.