Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 15
Ravensburg

Weiterlesen mit Schwäbische.de

Digital Live oder Digital Premium

  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf Schwäbische.de
  • Artikelarchiv: Lesen Sie alle Artikel von 2001 bis heute
Aus aller Welt

Warum Casting-Shows Tränen brauchen

Medienwissenschaftler Christian Hißnauer im Interview über „Germany’s Next Topmodel“

Christian Hißnauer
Christian Hißnauer
privat

Ravensburg sz Ivana, Jolina oder Stefanie – wer wird „Germany’s Next Topmodel“? Diese Frage wird heute im Finale der Show mit Heidi Klum beantwortet. Damit endet die neunte Topmodelsuche auf ProSieben kurz nach der mittlerweile elften Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) auf RTL am vergangenen Samstag. Castingshows wie „Germany’s Next Topmodel“ oder „DSDS“ sind in den vergangenen Jahren sehr präsent im Fernsehen gewesen, unterscheiden sich aber deutlich von einer klassischen Dokumentation – sagt Christian Hißnauer von der Universität Göttingen. Er schrieb seine Doktorarbeit zum Fernsehdokumentarismus, also dokumentarischen Formen im Fernsehen, und erklärt im Interview mit Alexander Karl, warum Liebesgeschichten und Tränen für Castingshows so wichtig sind und wieso Jugendliche das Fach Medienkunde brauchen.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/panorama/aus-aller-welt_artikel,-Warum-Casting-Shows-Traenen-brauchen-_arid,10008217.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.