Schwäbische.de Schwäbische.de
Regen 2
Ravensburg
Lokales

Diese Weihnachtsmärkte haben jetzt geöffnet

Region Schon Ende November duftet es in vielen Städten wieder nach Glühwein und gebrannten Mandeln. Mehr als 100 Weihnachtsmärkte zwischen Bodensee und Ostalb hat schwäbische.de ausfindig gemacht.

Auf unserer Karte finden Sie alle aktuell geöffneten Weihnachtsmärkte in Ihrer Umgebung, natürlich mit weiterführenden Links und Infos.

Und sollten Sie bei all der Auswahl den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, hat die Digitalredaktion hier einige besondere Tipps:

 

Die schönsten Weihnachtsmärkte der Region 2017

Geöffnet    Geschlossen    Tipp

Neu-Ulm: Historischer Weihnachtsmarkt

Auf dem Rathausplatz in Neu-Ulm werden die Uhren zur Weihnachtszeit um einige hundert Jahre zurück gedreht.  Beim Mittelalter-Weihnachtsmarkt verkaufen Schmiede, Bronzegießer und Töpfer in alten Gewändern ihre Ware und führen ihre Handwerkskunst vor, Gaukler zeigen Feuershows und vor allem für Kinder ist in Neu-Ulm viel geboten. Ein Höhepunkt ist die original kirgisische Jurte, in der die Kleinsten einer  Märchen-Erzählerin lauschen können. Außerdem gibt es eine lebendige Krippe mit Schafen und ein Bastelprogramm. 

Öffnungszeiten:  Vom 1. bis 21. Dezember. Täglich geöffnet von 11.30 Uhr bis 21.30 Uhr.

Tettnang: Weihnachten im Schloss

Besonders romantisch: Der Weihnachtsmarkt im Schlosshof in Tettnang. Vor der beleuchteten Schlosskulisse suchen Gäste hier an den Kunsthandwerkerbuden nach Weihnachtsgeschenken oder lauschen einem der Chorauftritte. Kinder backen im Tipi-Zelt Stockbrot  oder drehen auf dem Karusell ein paar Runden.

Öffnungszeiten: 1. bis 17. Dezember. Nur am Wochenende geöffnet. Freitags: 17 bis 21 Uhr. Samstag und sonntags: 14 bis 21 Uhr. 

Bingen: Kunsthandwerk auf der Burgruine Hornstein

Die alten Gemäuer der Burgrunie Hornstein im Laucherttal sind an sich schon einen Besuch wert, aber wenn die Lichter und Weihnachtsmusik den Hof erfüllen, lohnt sich ein Ausflug umso mehr. An den Marktständen wird Kunsthandwerk angeboten. Außerdem hat das Christkind höchstpersönlich seinen Briefkasten auf der Burgruine. Kinder werfen ihre Post einfach ein. Steht der Absender drauf, antwortet das Christkind garantiert.

Öffnungszeiten: 9. Dezember 15  bis 21 Uhr, 10. Dezember

Freitag: 15 bis 21 Uhr. Samstag: 11 bis 18 Uhr

Aalen-Wasseralfingen: Weihnachtsmarkt mit Helmpflicht

In Wasseralfingen bringt der Bergwerkszug die Besucher ins Stolleninnere, wo sie Weihnachtsstände und festliche Beleuchtung erwarten.  Der Weihnachtsmarkt unter Tage ist vor allem für Frostbeulen geeignet: Wenn es draußen Minusgrade hat, herrschen im Stollen milde elf Grad. Das gefällt auch Weihnachtsmann und Engel. Sie sorgen für weihnachtliche Stimmung und beschenken die Kinder mit Süßigkeiten. Über Tage gibt es Glühwein und Weihnachtsbratwurst.

Öffnungszeiten: 7. bis 10. Dezember, genaue Infos zu den Abfahrtszeiten hier. Einfahrt: Erwachsene 3 Euro, Jugendliche 12 bis 16 Jahre 1,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre freier Eintritt.

Donnerstag 14 bis 21 Uhr. Freitag 14 bis 21 Uhr. Samstag 11 bis 21 Uhr. Sonntag 11 bis 19 Uhr, letzte Einfahrt immer 1 Stunde vor Schließung.

Konstanz: Weihnachtsbummel an Bord

Von der historischen Innenstadt bis zum Hafen und in den Stadtgarten erstreckt sich der Konstanzer Weihnachtsmarkt. Eine Besonderheit ist das Weihnachtsschiff, das an der Kaimauer am Hafen vertäut ist. An Bord geht der Bummel durch die Budenstadt weiter. 

Öffnungszeiten: 30. November bis 22. Dezember, 11 bis 20 Uhr.

Esslingen: Zeitreise ins Mittelalter

Die Fachwerkhäuser rund um den Esslinger Marktplatz bieten in der Weihnachtszeit die perfekte Kulisse für eine Zeitreise ins Mittelalter. An den Wochenenden bevölkern Gaukler, Marketender und Feuerschlucker den Weihnachtsmarkt und verwandeln ihn in einen Mittelaltermarkt. Gäste können dann im Zuber baden, sich im Bogenschießen üben oder mittelalterliche Tänze lernen .

Öffnungszeiten: 28. November bis 22. Dezember, täglich von 11 bis 20.30 Uhr, am letzten Markttag von 11 bis 18 Uhr.

Isny: "Engelefliegen" auf der Schlossweihnacht

Die Isnyer Schlossweihnacht ist vor allem bekannt für das "Engelefliegen". Punkt 18.30 Uhr öffnet sich der Vorhang am Abthaus und nach alter Allgäuer Tradition schwebt eine Engelsfigur über den Schlossplatz hinab. Die Helfer des Isnyer Engeles verteilen anschließend kleine Geschenke an die Kinder.

Öffnungszeiten: 6. Dezember bis 10. Dezember, Mittwoch bis Freitag: 16 bis 21 Uhr, Samstag: 13 bis 22 Uhr, Sonntag: 13 bis 20 Uhr.

Überlingen: "Klein aber fein"

Ein echter Geheimtipp unter den Bodensee-Weihnachtsmärkten. Vor der Kulisse des historischen Rathauses und dem Münster St. Nikolaus lässt es sich stimmungsvoll Bummeln und Stöbern. Neben Musik und adventlichen Lesungen gibt es auch ein täglich wechselndes Kinderprogramm.

Öffnungszeiten: 7. Dezember bis 17. Dezember, 11 bis 20 Uhr.

Übrigens: Sollten wir auf der Karte einen absoluten Geheimtipp vergessen haben, dann melden Sie uns das bitte per Mail an online@schwaebische.de.

Ihr Kommentar zum Thema

 
URL: http://www.schwaebische.de/panorama/aus-aller-welt_artikel,-Diese-Weihnachtsmaerkte-haben-jetzt-geoeffnet-_arid,10560021.html
Copyright: Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG / Schwäbischer Verlag GmbH & Co. KG Drexler, Gessler. Jegliche Veröffentlichung, Vervielfältung und nicht-private Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung.
Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an online@schwaebische.de.