Schwäbische.de Schwäbische.de
Heiter 6
Lindau (Bodensee)
Mediathek

Friseurinnung stellt ihre Arbeit und neue Trends vor

Lindau - Dominica Mattia kämmt vorsichtig den kurzen, hellblonden New-Romantic-Haarschnitt ihres Models in eine edle Wellenform. Die 28-Jährige steht zum ersten Mal auf der Bühne, um ihr Können vor Publikum zu zeigen. Seit zwei Jahren hat sie ihr Geschäft auf der Lindauer Insel. Seit einem Jahr ist sie Mitglied der Friseurinnung und war sofort bereit, die Modenschau zusammen mit mehr als 40 anderen mitzugestalten: „Ich wollte sowas immer schon mal machen, weil es mir Spaß macht, Leute hübsch zu machen und das anderen zu präsentieren.“Und genau das haben die Stylisten der Friseurinnung am Samstagabend auf der Bühne des Lindauer Spielcasinos gleich mehrfach gemacht. „Wir sind am Puls der Zeit“, sagt Innungs-Obermeisterin Petra Zander. Die Friseurinnung zeigt die Herbst- und Winter Trends: außer dem New Romantic-Look von Roxette-Sängerin Marie Fredriksson, sind bei Frauen der Blunt Bob und der Wavy Bob wieder in, erklärt die Fachbeirätin für Mode, Hermine Schneider. „Der Undercut bei Männern ist out.“ Mann trägt wieder einen fließenden Übergang an den Seiten zum Haupthaar. Bei Männern und Frauen sei wichtig, dass jede Frisur auf mindestens drei Arten gestylt werden könne: clean und glatt, rockig-cool und elegant.Die Friseurinnung will mit dem Abend zum einen Lust auf Styling und Make-up machen, erklärt Obermeisterin Zander. Zum anderen strebe sie an, noch etwa 20 weitere Innungsmitglieder aus Lindau zu gewinnen. Im Moment seien es 32 Betriebe. Außerdem werde Nachwuchs gesucht: „Wir wollen Lust auf den Beruf machen.“ Dazu stellt Lehrlingswart Ute Wilkinson den „Karrierebaum“ des Friseurs vor: „Das ist ein kreativer Beruf mit vielen Möglichkeiten: es gibt viel mehr als nur Waschen, Schneiden, Föhnen.“ Beispielsweise gebe es spezielle Stylisten und Coloristen-Ausbildungen und auch Studiengänge, die direkt zur Selbstständigkeit führten. Die Stylisten wandeln nun die Herrenfrisuren um: Da verwandelt sich eine Lockenpracht in glattes Haar und dort wird ein wuscheliger Haarschopf zur Tolle. Auch der Pilzkopf der Beatles ist wieder in: Model Thomasa Uccellier hat sich, um den Look vorzustellen, für die Show extra die langen Haare abschneiden lassen: „Mir gefällt er nicht so gut, wahrscheinlich werde ich die Haare wieder wachsen lassen.“ Genau wie er bringen auch die anderen viel ein, um den Abend zu gestalten. „Ich habe die beste Innung in Bayern“, schwärmt Obermeisterin Zander. Alle bereiteten schon seit mehr als einem halben Jahr mit Herzblut und viel Energie den Abend vor. „Solche tollen Laien-Models habe ich auch noch nicht gesehen“, lobt Vilma Moscher die acht Models des Abends. Sie hat zum ersten Mal in Deutschland einige ihrer insgesamt 4000 Kleider aus den Lindauer „Vilmas Traumwelten“ in einer Modelshow präsentiert. „Vieles wird hier ehrenamtlich gestemmt“, berichtet Zander. Beispielsweise tritt die Auszubildende Ramona Schön mit ihrer Band auf und singt aktuelle und ältere Poplieder. Die 18-Jährige ist im Oktober in Nürnberg Bayerische Vizemeisterin der Auszubildenden im ersten Lehrjahr und Vierte bundesweit geworden. Sie kommt in einem schwarzen Schlauchkleid auf die Bühne, unten schaut nur etwas grüner Tüll heraus. Als Moderator Thomas Bergert nach ihren Hobbys fragt, greift sie sich das Mikrophon, streift den schwarzen Schlauch ab, darunter trägt sie ein Abendkleid, und singt. Ramona Schön strahlt: „Das ist es was ich immer wollte: Friseurin und Sängerin sein.“ Nach ihrer Ausbildung will sie Jazz an der Musikhochschule studieren. „Dann habe ich beides.“Ramona Schön schminkt ihr Model Stephanie Mendoza auf der Bühne nach den neuesten Trends. Der Cut Crease ist wieder in: „Der Look ist so schön, der sollte nicht vergessen werden“, schwärmt die 18-Jährige. Dabei werden die Augenlider weiß geschminkt und in der Lidfalte ein dunkler Strich gezogen, der nach außen verblendet wird. „Durch dieses Abend-Make-up können auch Schlupflieder gut überdeckt werden“, empfiehlt Mode-Fachbeirätin Schneider. Alltagstauglich wird das Make-up durch Nudefarben.„Der Abend hat mich rundum begeistert“, freut sich Zander. „Der Zusammenhalt in unserer Gemeinschaft ist unglaublich.“ In den vergangenen drei Wochen habe sie in jeder freien Minute mit dem Vorstand und vielen anderen für die Modenschau gearbeitet. Besonders stressig wurde es, als kurzfristig ein Model absprang und ein neues gesucht werden musste. „Das sind so Dinge, die dann noch dazu kommen“, sagt die Obermeisterin und strahlt. Denn schlussendlich habe ja alles noch geklappt.


Domenica Mattia frisiert den New-Romantic-Look bei Tanja Gonitianer.
Domenica Mattia frisiert den New-Romantic-Look bei Tanja Gonitianer.
kst
Die Friseurinnung will mit dem Abend zum einen Lust auf Styling und Make-Up machen: Ramona Schön schminkt Stephanie Mendoza den Cut-Crease-Look.
Die Friseurinnung will mit dem Abend zum einen Lust auf Styling und Make-Up machen: Ramona Schön schminkt Stephanie Mendoza den Cut-Crease-Look.
Weitere aktuelle Fotostrecken
  • 
Domenica Mattia frisiert den New-Romantic-Look bei Tanja Gonitianer.
    Domenica Mattia frisiert den New-Romantic-Look ...
  • Die Friseurinnung will mit dem Abend zum einen Lust auf Styling und Make-Up machen: Ramona Schön schminkt Stephanie Mendoza den Cut-Crease-Look.
    Die Friseurinnung will mit dem Abend zum einen ...
  • Weitere aktuelle Fotostrecken
    Weitere aktuelle Fotostrecken
Bildergalerien
Videos
Beliebteste Beiträge