Schwäbische.de Schwäbische.de
Wolkig 20
Laichingen
Mediathek

Die Bilder vom „Spatenstich“

Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneker.

Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Das Geschehen von oben.
Das Geschehen von oben.
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Rund 500 Zuschauer dürften verfolgt haben, wie das neue Bahnhofsschild (hinten) enthüllt wurde.
Rund 500 Zuschauer dürften verfolgt haben, wie das neue Bahnhofsschild (hinten) enthüllt wurde.
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Brechend voll war das Zelt bei der Feier.
Brechend voll war das Zelt bei der Feier.
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Klaus Kaufmann
Klaus Kaufmann
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Bahn frei für den Bahnhof: Politiker in Sektlaune in Merklingen am Donnerstagvormittag.
Bahn frei für den Bahnhof: Politiker in Sektlaune in Merklingen am Donnerstagvormittag.
rau
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Winfried Hermann mit der SZ-Beilage zum Spatenstich.
Winfried Hermann mit der SZ-Beilage zum Spatenstich.

Heinz Surek mit seiner Frau Gaby Reulen-Surek.
Heinz Surek mit seiner Frau Gaby Reulen-Surek.
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Diese vier Herren stoßen auf den Bahnhof an.
Diese vier Herren stoßen auf den Bahnhof an.
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“

Gesang gab’s nach dem offiziellen Teil.
Gesang gab’s nach dem offiziellen Teil.
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
Die Bilder vom „Spatenstich“
Weitere aktuelle Fotostrecken
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Das Geschehen von oben.
    Das Geschehen von oben.
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Rund 500 Zuschauer dürften verfolgt haben, wie das neue Bahnhofsschild (hinten) enthüllt wurde.
    Rund 500 Zuschauer dürften verfolgt haben, wie ...
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Brechend voll war das Zelt bei der Feier.
    Brechend voll war das Zelt bei der Feier.
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Klaus Kaufmann
    Klaus Kaufmann
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Bahn frei für den Bahnhof: Politiker in Sektlaune in Merklingen am Donnerstagvormittag.
    Bahn frei für den Bahnhof: Politiker in Sektlaune ...
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Winfried Hermann mit der SZ-Beilage zum Spatenstich.
    Winfried Hermann mit der SZ-Beilage zum ...
  • 
Heinz Surek mit seiner Frau Gaby Reulen-Surek.
    Heinz Surek mit seiner Frau Gaby Reulen-Surek.
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Diese vier Herren stoßen auf den Bahnhof an.
    Diese vier Herren stoßen auf den Bahnhof an.
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • 
Gesang gab’s nach dem offiziellen Teil.
    Gesang gab’s nach dem offiziellen Teil.
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Merklingen (rau) - Viel Bahnhof auf dem Gelände des künftigen Bahnhofs „Merklingen – Schwäbische Alb“. Rund 500 Gäste sind am Donnerstagvormittag auf die Baustelle der neuen Bahntrasse geströmt, um den Baubeginn des Merklinger Regionalbahnhofs zu feiern. Und sie erlebten eine kleine Überraschung: Statt mit einem klassischen Spatenstich wurde der Bau durch die Enthüllung des späteren Originalschildes des Bahnhofs frei gegeben. Hier die Bilder des Tages, fotografiert von Michael Brückmann und Johannes Rauneke
    Die Bilder vom „Spatenstich“
  • Weitere aktuelle Fotostrecken
    Weitere aktuelle Fotostrecken
Bildergalerien
Videos
Beliebteste Beiträge